DJK Nütheim-Schleckheim - Tischtennis  


 Spielbetrieb 2017/18
 über uns

4. Herren-Mannschaft

3. Kreiklasse-B

Heimspieltag: Mittwoch 19:30 Uhr

Mannschaftsaufstellung:

1. Norbert Winkler 
2. Roland Neumann
3. Lutz Cremer
4. Ulrich Freund
5. Elmar Schlebusch
6. Jörg Weppner
7. Dieter Gabler
8. Horst Karlowitsch
9. Wolfgang Sommer
10. Anton Beckers
11. Karl Loock
12. Walter Siemons
13. Wolfgang Butzkamm
14. Ulrich Floss

Mannschaftsführer

Lutz Cremer

zur Tabelle

Sa. 29.08.2009 18:30  Alemannia Aachen IV DJK Nütheim-Schleckheim IV  8:4
Mi. 02.09.2009 19:30  DJK Nütheim-Schleckheim IV TTC Justiz Aachen II  3:8
Do. 17.09.2009 19:30  ASV SR Aachen DJK Nütheim-Schleckheim IV  8:2
Mi. 23.09.2009 19:30  DJK Nütheim-Schleckheim IV Post SV Telekom Aachen  4:8
Mo. 28.09.2009 19:30  SV Breinig III DJK Nütheim-Schleckheim IV  8:1
Mi. 28.10.2009 19:30  DJK Nütheim-Schleckheim IV TSV Kesternich II  1:8
Mi. 11.11.2009 19:30  DJK Nütheim-Schleckheim IV Eintracht Aachen V  8:5 
Fr. 20.11.2009 19:30  Burtscheider TV IV DJK Nütheim-Schleckheim IV  8:1
Mi. 02.12.2009 19:30  DJK Nütheim-Schleckheim IV DJK Raspo Brand VI  2:8

Mi. 13.01.2010 19:30 DJK Raspo Brand VI DJK Nütheim-Schleckheim IV 7:7
Di. 19.01.2010 19:30 TTC Justiz Aachen II DJK Nütheim-Schleckheim IV 8:2
Mi. 27.01.2010 19:30 DJK Nütheim-Schleckheim IV ASV SR Aachen 4:8
Di. 09.02.2010 19:30 Post SV Telekom Aachen DJK Nütheim-Schleckheim IV
Mi. 24.02.2010 19:30 DJK Nütheim-Schleckheim IV SV Breinig III 8:3
Sa. 06.03.2010 16:00 TSV Kesternich II DJK Nütheim-Schleckheim IV 8:2
Mi. 10.03.2010 19:30 DJK Nütheim-Schleckheim IV Alemannia Aachen IV 3:8
Fr. 19.03.2010 19:30 Eintracht Aachen V DJK Nütheim-Schleckheim IV 8:0
Mi. 24.03.2010 19:30 DJK Nütheim-Schleckheim IV Burtscheider TV IV 2:8
 

DJK Nütheim Schleckheim IV - SV Breinig III 8:3

Das Sensationsteam sorgt wieder für Furore!!!!!

Kaum zu glauben, aber wir schlugen die favorisierte Mannschaft von Breinig ziemlich eindeutig mit 8:3 und das auch verdient!

Auch wenn die Nr.1 des Gegners in seinem zweiten Spiel verletzungsbedingt aufgeben musste, das war nicht ausschlaggebend. Und der rabenschwarze Tag des Captains, spielerisch gesehen, machtezum Glück heute gar nichts aus.

Brilliant war der Start mit zwei tollen Doppelsiegen. Während Norbert und Roland einen 5-Satz Krimi für sich entschieden, besiegten Lutz und Jörg ihre Gegner mit klasse Spiel in 4 Sätzen! Also ein super Auftakt!

Das sorgte dann für absolute Motivation für die anstehenden Einzel für „fast“ jeden. (Der Captain ausgeschlossen, aber egal!). Norbert und Roland holten im oberen Paarkreuz alles, was zu holen war mit tollen Spielen und den entscheidenden Punkt zum glanzvollen Heimsieg holte unser Jörg in absolut klasse Manier mit einem 3-Satzsieg!!! („Sein Gegner träumt bestimmt noch heute von Jörg´s Aufschlägen!!!!!!!!“)

Also mal wieder eine ganz, ganz tolle Mannschaftsleistung mit dem verdienten Erfolg! Das macht Spass auf mehr!!!

Kesternich, wir kommen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Norbert: 2:0/1:0 Roland: 2:0/1:0 Lutz: 1:2/1:0 Jörg: 1:1/1:0


DJK Nütheim Schleckheim IV - ASV Schwarz Rot Aachen 4:8

Wieder mal ein absolut akzeptables Ergebnis für´s Team der Vierten!

Gegen den Vorjahresabsteiger aus der 2.Kreisklasse schlugen wir uns durch eine tolle Mannschaftsleisung ganz wacker und der Spielverlauf zeigte, wie wichtig jeder in der Mannschaft ist.

Wir alle vier konnten jeweils einen Einzelpunkt beisteuern und das ist eine ganz positive Sache. Insgesamt war der Gegner schon etwas stärker, aber wir bewiesen absoluten Kampfgeist und wir freuten uns nach dem Spiel auch sehr.

Zum „Auslaufen“ machten wir dann noch ein paar Trainingsspiele und die Vorbereitung für die nächsten Partien kann schon wieder losgehen!!!

Norbert: 1:2/0:1 Roland: 1:1/0:1 Lutz: 1:2/0:1 Jörg: 1:1/0:1


TTC Justiz II - DJK Nütheim Schleckheim IV 8:2

Heute gings zu einem schweren Spiel bei Justiz. Vor allem, weil die Mannschaft in absolut stärkster Besetzung gegen uns antrat.

Und es endete zahlenmässig auch recht eindeutig und verdient an unsere Gegner. Doch trotzdem kämpften wir in jeder Partie um jeden Ball und es kam auch nur zu wenigen klaren 3-Satzspielen.

In den Eingangsdoppeln ging es mit einem tollen Erfolg von Norbert und Roland los. Am Nebentisch waren Lutz und Elmar leider absolut chancenlos gegen zwei Routiniers aus dem Hause Willecke! 

Dann die ersten Einzel und unser Held des Tages stand fest! Nobbi!!!
Mit einer absolut souveränen und starken Leistung brachte er seinen favorisierten Gegenspieler an den Rand der Verzweiflung, der kein Mittel dagegen fand. So schaffte Norbert einen glanzvollen 3:1 Erfolg, klasse! 
Leider sollten es so unsere einzigen 2 Punkte bleiben, doch die anderen Einzelspiele wurden auch von schönen Ballwechseln geprägt und zwei 5-Satzkrimis hätten mit etwas Glück auch zu unseren Gunsten enden können. 
Der grosse Pechvogel war Elmar, der sich nach grossem Kampf und klasse Spiel zu 9 im entscheidenen Satz geschlagen geben musste. Doch ein riesen Kompliment für diese tolle Leistung.

So schlugen wir uns letztendlich doch recht gut und fuhren wieder positiv gestimmt nach Hause.

Norbert: 1:1/1:0 Roland: 0:2/1:0 Lutz: 0:2/0:1 Elmar: 0:2/0:1


DJK Raspo Brand VI    - DJK Nütheim-Schleckheim IV  -  7:7

Mittwoch, der 13.01.10 um 21:25 und die riesen Sensation war perfekt!

Bei den hoch favorisierten Brandern erreichten wir ein Unentschieden. Vergangenheit ist das „Sommermärchen 2006“ (Fussball-WM), jetzt feiern wir das Wintermärchen 2010!!!

Garanten dafür waren beide Doppel, aber der Held das Abends war einmal mehr unser Roland! Alle Spiele gewonnen!!!
Wir starteten mit den Kombinationen Norbert/Lutz und Roland/Jörg. Und wir alle vier zeigten eine tolle konzentrierte Leistung und spielten klasse. So konnten wir beide Doppel jeweils mit 3:1 gewinnen. Das sollte der Beginn einer Überraschung werden.
Dann die ersten Einzel, und zwei ganz spannende Fünf-Satz Krimis gab es zu bewundern.
Roland besiegte beeindruckend die Nr. 1 von Raspo und am Nebentisch machte Nobbi ebenfalls ein klasse Spiel, leider mit dem glücklicheren Ende für den Gegner.

Lutz und Jörg hatten an diesem Tag gegen die unangenehme Nr. 3 keine Chance, er war einfach besser.
Weiter ging es mit der nächsten Runde und da zeigte sich, was Roland an diesem Tag für uns zum wichtigsten Spieler wurde. Erneut rang er sein Gegenüber mit 3:2 nieder, klasse!

Hinzu kam nun auch, das Raspos Spitzenbrett kampflos wegen zu viel Essen vor dem Spiel aufgeben musste. So mussten Norbert und Lutz nicht mehr gegen ihn spielen.

Ganz, ganz viel Pech hatte dann Jörg in seiner Partie. Gegen einen erfahrenen Fuchs konnte er einen 2:0 Satzrückstand noch ausgleichen mit ganz tollem Spiel. Und der letzte Satz ging äusserst knapp glücklich an den Gegner. Dieser Krimi war aber auch die perfekte Taktik für das letzte Einzel des Abends. Nun war dieses Spieler so KO, das er gegen Roland nicht den Hauch einer Chance hatte.

Und so hiess es am Ende 7:7!!! Eine ganz tolle Teamleistung!

Das macht Spass auf mehr!!!

Norbert: 1:2/1:0 Roland: 3:0/1:0 Lutz: 1:2/1:0 Jörg: 0:3/1:0


DJK Nütheim-Schleckheim IV  -  DJK Raspo Brand VI    2:8

 
Das letzte Spiel der Hinrunde gegen den Tabellendritten war von Anfang an spannend, denn schon die Doppel zogen sich bis in den fünften Satz. Norbert & Roland konnten die anfänglichen (blöden) Fehler zumindest verringern und (mit Störball-Hilfe vom Nebentisch ;-) ) die letzten beiden Sätze knapp für sich entscheiden. An dem erwähnten Nebentisch erspielten Lutz & Jörg eine 2:0 Führung (1. Satz: 11:2), doch dann verließ sie das Glück. Soll heißen: Jörgs Aufschläge wurden durchschaut, sodass die weiteren Sätze zu Gunsten Raspos ausfielen.
Im Einzel konnte Norbert gegen die 2 Raspos außer knappen Sätzen leider nichts ausrichten. Roland ging es mit der 1 ähnlich, wenn man den (mit Glück) 11:4 gewonnenen Satz unberücksichtigt lässt. Jörg hatte ebenfalls zu große Probleme, um gegen die 3 einen Satz für sich entscheiden zu können. Lutz jedoch gelang es! Er gewann nicht nur einen, sondern 3 von 4 immer spannender werdenden Sätzen und sicherte so Jörgs zweites Einzel. (Tagesziel erreicht!)
Durch Lutz' Erfolg motiviert, gewann Norbert direkt den ersten Satz gegen die 1 Raspos. Nach Taktikumstellung des Gegners hatte er jedoch schwer zu kämpfen, sodass ihm ein weiterer Satzsieg nicht vergönnt war. Roland konnte im Spiel gegen die 2 dagegen den fünften Satz erreichen. An dieser Stelle sei ein "Hoch leben die Kantenbälle!" erlaubt, die dies erst ermöglicht haben und nicht zuletzt deren Auswirkungen auf die Nerven des Gegners ;-). Leider wurde im entscheidenden Satz der ein oder andere Spielzug dann doch zu berechenbar, welcher Roland schließlich den Sieg kostete. Die hart erkämpften zweiten Einzel von Lutz und Jörg erbrachten (trotz stets knapper Sätze) keinen weiteren Satz- oder Punktsieg, sondern nur einen Gewinn an Erfahrung.
Nichtsdestotrotz werden wir weiter trainieren, um uns in der Rückrunde nochmals steigern zu können. 
 
Norbert 0:2/1:0  |   Roland 0:2/1:0  |   Lutz 1:1/0:1  |   Jörg 0:2/0:1

Burtscheider TV IV – DJK Nütheim-Schleckheim IV   8:1

 

Das Spiel gegen den Tabellen-Ersten bereitete vor allem Lutz schon mehrere Tage vor Spielbeginn Kopfschmerzen. Denn nicht nur er, sondern auch Jörg, Elmar, etc. waren verhindert, sodass unsere Mannschaft zu diesem Zeitpunkt nur aus zwei Spielern bestand. Die Suche nach Ersatzspielern (Nachwuchsbereich eingeschlossen) wäre erfolglos geblieben, wenn wir nicht Matthias für uns gewonnen hätten. Im Eilverfahren erwirkte Lutz seine Spielberechtigung und Integration in die Mannschaft. Norbert organisierte noch Wolfgangs Teilnahme, womit wir doch zu viert antreten konnten.

Das Spiel selbst verlief dann eher suboptimal:

Alle Spiele endeten mehr oder weniger gleich deutlich zugunsten Burtscheids. Norbert war da die Ausnahme; Ihm gelang es nach einem knappen Satz das Blatt zu wenden und einen Punkt zu erzielen (und das gegen den erfahrenen AntiSpinBelag-Spieler). Leider stand trotz aller Bemühungen schon gegen 21 Uhr das Ergebnis fest, was uns aber die Möglichkeit gab, den Abend in einer gemütlichen Runde im Zapf ausklingen zu lassen.

 

Norbert 1:1/0:1  |   Roland 0:2/0:1  |   Wolfgang 0:2/0:1  |   Matthias 0:1/0:1


DJK Nütheim-Schleckheim IV - Eintracht Aachen V   8:5

Tabellenmitte … wir kommen!

 

Ohne Captain, aber frohen Mutes traten wir gegen die fünfte Mannschaft Eintrachts an.

Norbert & Roland versuchten sich am 1. Doppel; erspielten zwar fünf knappe Sätze, aber leider auch den ein oder anderen Fehler zuviel.

Elmar & Jörg waren da erfolgreicher. Sie konnten in vier Sätzen den ersten Punkt sichern.

 

Im ersten Einzel machte es die 2 Eintrachts, Norbert nicht leicht aber er kämpfte sich wie schon im Doppel in den fünften Satz, welcher diesmal ein für uns positives Ende nahm. Elmar (mit neuem Schläger) versuchte dann auch mal die 5-Satz-Methode und erzielte ebenfalls einen Punkt. Jörg stellte sein Können eindrucksvoll unter Beweis und beteiligte sich am Punkte-Sammeln. Roland war der Einzige, dem dies nicht gelang.

 

Nun warmgespielt, besiegte Norbert auch die 1 Eintrachts in vier Sätzen. Elmar dagegen machte es noch einmal spannend, konnte aber nach fünf Sätzen wiederum einen Sieg verbuchen. Darauf demonstrierte Jörg als erster, dass man nicht nur in drei Sätzen verlieren (Roland), sondern auch gewinnen kann.

 

In den nachfolgenden eindeutigen 3-Satz-Spielen waren sowohl Elmar, als auch Norbert ihren Gegnern unterlegen, nur Ersterer konnte noch einen knappen Satz erspielen.

Bei dem nun erzielten Spielstand von 7:5 traten Jörg und Roland zeitgleich die letzten Spiele des Abends an. Zielsetzung: Einer muss gewinnen!

Als Jörg schon deutlich in Führung stand (was im Spielbericht leider keinen Eintrag mehr fand und daher hiermit erwähnt sein soll), konnte Roland auch den dritten Satz gegen die 4 Eintrachts für sich entscheiden.

 

=> Gewonnen!!!

 

Norbert 2:1/0:1 |  Roland 1:2/0:1 |  Elmar 2:1/1:0 |  Jörg 2:0/1:0


SV Breinig III - DJK Nütheim-Schleckheim IV 8:1

Heute gings zum Auswärtsspiel nach Breinig und eine schlechte Nachricht gab´s bereits vor der Partie. Das Tacoma hatte wieder „geschlossen!“

Und das gehört doch eigentlich immer dazu. Aber so blieb es dann „nur“ bei dem Spiel am Montagabend. Und das gegen eine starke Mannschaft. Zum Spieler des Abends wurde unser Nobbi.

In den Doppeln konnte er mit Jörg zusammen einen tollen Erfolg verbuchen und einen klaren 3-Satzerfolg erringen. Roland und Lutz waren dagegen chancenlos gegen die oberen Bretter von Breinig. 

Was folgte, war ein wahrer Krimi, den uns Norbert lieferte. Schier aussichtslos im Hintertreffen, kämpfte er sich zurück und glich einen 2-Satzrückstand wieder aus. Und der letzte Durchgang wurde nach einer wahren Schlacht unglücklichmit 14:12 verloren, aber ein riesiges Bravo für diese tolle Leistung.Nichts für schwache Nerven!

Und bei seinem nächsten Auftritt gegen das Spitzenbrett sah es zuerst so aus, als wolle er sich erbarmungslos für das erste Match rächen. Schnell hiess es 2:0 für Norbert und das gegen eine Abwehrwand erster Güte. Der vierte Satz ging dann leider mit 12:10 nach Matchbällen noch an den Gegner und am Ende verlor Nobbi etwas unglücklich, aber erhobenen Hauptes konnte er dem Gegenüber gratulieren.

An der Nebenplatte machte es Roland dann auch richtig spannend, doch leider unterlag er in fünf engen Sätzen. Man muss sagen, Breinig war in der Besetzung sehr stark und der verdiente Sieger. Das Ergebnis fiel ein wenig zu hoch aus, doch wir sind optimistisch undgehen gestärkt zusammen in die nächsten Spiele.

Mit hungrigen Bäuchen fuhren wir wieder Richtung Heimat, vorbei am geschlossenen Tacoma!

Norbert- 0:2/1:0 Roland- 0:2/0:1 Lutz- 0:2/0:1 Jörg- 0:1/1:0


DJK Nütheim Schleckheim IV - Post SV Aachen 4:8

Ein Spiel gegen eine Mannschaft, die absolut zu den stärksten in der Klasse zählt.

Was sollte uns da nur erwarten?! Wir hofften zu Beginn nur, das wir nicht sang- und klanglos untergehen würden. Und wie man am Ergebnis sieht, so war es auch nicht. Was folgte, war wieder eine ganz tolle geschlossene Mannschaftsleistung, mit der jedes Spiel riesig Spass machte und zu klasse Leistungen antrieb. 

Bei unseren neuformierten Doppeln unterlagen leider Elmar und Jörg zunächst in 3 Sätzen gegen ein superstarkes Duo von Post. Doch am Nebentisch begann der Abend dann mit einem richtigen Krimi. Roland und Lutz konnten ihre Gegner in hart umkämpften 5 Sätzen nach einem 2:1 Satzrückstand noch in die Knie zwingen und für den ersten Knaller des Tages sorgen.

Und die Freude danach war auch bei allen riesig. Nach dem Matchball ein Jubel, als wäre gerade der „Aufstieg“ perfekt gemacht worden!!!

Los ging´s mit den Einzeln, und das Unglaubliche nahm seinen Lauf! Lutz war gegen die Nr.1 ohne Chance, macht aber nichts. Was zur gleichen Zeit an der anderen Platte abging, war ein totaler Genuss des Tischtennissports!!! Unser „Küken“ Roland legte eine Show mit der kleinen weissen Kugel zum Geniessen hin. Vom ersten bis zum letzten Ball war das ein perfektes, hammermässiges Spiel und in 3 Sätzen war das Unglaubliche geschafft, Bravo!

Das war aber noch nicht alles! Unser Elmar machte ein super Spiel, erneut war er wie eine Wand, die alles zurückbringt und er steuerte einen weiteren Punkt bei.

Und nach der ersten Runde stand es sage und schreibe 3:3 gegen Post!!! In den weiteren Partien konnte dann unser „Aufschlagwunderkind“ Jörg noch einen klaren 3-Satzerfolg verbuchen, Spitze!!!

Am Ende war es ein 4:8, ein super Ergebnis gegen ein ganz starkes Team. Doch wir freuten uns riesig über unsere Leistungen und unsere tolle Atmosphäre im Team. Viel Freude und Spass war wieder dabei. Ein ganz grosser Dank geht an unsere Fans Frank, Herbert, Ahmed und unser Spitzenbrett Nobbi, die uns mit Tipps toll zur Seite standen.

Roland 1:2/1:0 Lutz 0:2/1:0 Elmar 1:2/0:1 Jörg 1:1/0:1


ASV SR Aachen - DJK Nütheim-Schleckheim IV  8:2

 

Wir traten unser zweites Auswärtsspiel der Vorrunde diesmal mit Captain und (wie immer) mit guter Laune an. Die Halle wirkte sehr übersichtlich: Zwei suboptimal beleuchtete Spielfelder füllten sie vollständig aus. 
In den Doppeln konnten Norbert & Roland nach einem 0:2 Rückstand (Probleme mit dem Anti der Nr. 4) das Spiel doch noch wenden und zum Sieg führen. Lutz & Jörg hatten weniger Erfolg, wofür die beidseitige Noppe der Nr. 3 ausschlaggebend war.

In den ersten vier Einzeln konnten wir zwar meist einen Satz, aber leider keinen Punkt für uns gewinnen.
Roland blieb im zweiten Einzel weder ein Satz, noch ein Punkt vergönnt. Norbert dagegen lieferte sich ein spannendes Duell gegen die Nr. 1, gewann den vierten Satz sogar 11:2, doch im fünften Satz fehlte dann leider ein Quäntchen Glück (10:12).

Nun waren Lutz und Jörg wieder an der Reihe: Lutz musste gegen die doppelte Noppe spielen. Er verlor den ersten Satz nur knapp (10:12), setzte sich im Zweiten direkt mit 5:0 in Führung... doch dann folgte ein Fehler nach dem anderen. (Ihr könnt euch denken, wie aufgeregt und nervös Lutz geworden ist.) Jörg sah die drohende Niederlage und versuchte noch schnell sein Einzel zu beenden. Doch Lutz hat nicht umsonst den Rang des Captains: Er bekam sich schnell wieder in den Griff und konnte noch bis 8:11 aufholen. Danach war es eine absolute Wohltat die weiteren Sätze zu beobachten. Lutz spielte immer ruhiger und sicherer, die Nr. 3 des ASV dagegen immer nervöser. Seinen erfahrenen Gegner trieb er mit einem perfekten Schupfspiel an den Rand der Verzweiflung. Das soll aber nicht heißen, dass Lutz nur defensiv gespielt hat. Jeden zu ziehenden Ball katapultierte er unhaltbar auf die generische Tischhälfte. So gewann unser Captain souverän drei Sätze in Folge (11:8, 11:5, 11:4) und somit unseren zweiten Punkt.

Und die Moral von der Geschicht’: Mit Noppen gewinnt man nicht!

Norbert: 0:2/1:0 Roland: 0:2/1:0 Lutz: 1:1/0:1 Jörg: 0:2/0:1 


DJK Nütheim-Schleckheim IV – TTC Justiz Aachen II 3:8

Unser erstes Heimspiel, und zu Gast war eine weitere starke Mannschaft unserer Gruppe.
Doch wie immer gingen wir auch heute total locker und ohne festgelegte Ziele ins Spiel.

In den Eingangsdoppeln wurde uns schon klar, das das ein nicht ganz einfacher Abend werden sollte. Während Lutz und Jörg absolut ohne Chance waren, was wohl mit den fiesen Noppen der Nr. 3 von Justiz zu tun hatte, gestalteten Norbert und Roland ihre Sätze etwas knapper.

Doch wer jetzt glaubte, das gibt ´ne Klatsche, sah sich getäuscht.

Sowohl Norbert, wie auch Roland zeigten tolle Spiele gegen die Spitzenbretter von Justiz. Beide gingen in fünf spannende Sätze. Leider unterlag Norbert ganz knapp.
Doch ein grandios aufspielender Roland holte in einem klasse Spiel unseren ersten Punkt des Tages. Lutz und Jörg hatten keine Schnitte gegen die wie schon angesprochenen Noppen.

Die Bühne war wieder frei für unsere Spitzenbretter. Und beide holten jeweils einen weiteren Punkt, klasse Leistung. Anschliessend konnte auch Jörg noch einen Satzgewinn verbuchen und Lutz verlor leider in fünf Sätzen gegen die Nr. 1. Ein Dankeschön geht an Gerti, der dieses Match an der Zähltafel verbrachte.

Am Ende hiess es 8:3 für Justiz.

Wir zogen ein absolut positives Fazit des Spiels und freuen uns schon auf die nächsten Kämpfe!

Den Abend liessen wir noch mit lockerem Training ausklingen.

Norbert: 1:1/0:1 Roland: 2:0/0:1 Lutz: 0:3/0:1 Jörg: 0:2/0:1 


Alemannia Aachen 4 - Nütheim Schleckheim 4 8:4

natürlich haben wir nicht gewonnen - aber ehrenhaft und in bester
Stimmung verloren: Es ging 4:8 aus. Zwischendurch hatten wir den
Schimmer einer Hoffnung zu einer Überraschung - einem Unentschieden
(beim Stand von 3:4 gegen uns)!!!

Doppel: Elmar/Norbert: 1:0
             Jörg/Roland: 0:1
Einzel:
Norbert: 1:2
Roland: 0:2
Elmar: 1:2
Jörg: 1:1
Mit der Drei von Alemannia kam keiner zurecht: lange Noppen!!

Anschließend waren wir mit unserem Gegner im Anvers in der Pontstraße.
Es war eine sehr nette Runde.