DJK Nütheim-Schleckheim - Tischtennis  


 Spielbetrieb 2017/18
 über uns

3. Herren-Mannschaft

3. Kreisklasse C

Heimspieltag: Montag 19:30 Uhr

Mannschaftsaufstellung:

3.1 Mansour, Ahmed 
3.2 Bartig, Gerhard 
3.3 Neumann, Roland 
3.4 Weisskirchen, Herbert 
3.5 Florian, Albert 

Mannschaftsführer

Herbert Weisskirchen

zur Tabelle
Fr. 17.09.2010 20:00 SV Sportfreunde Hörn III DJK Nütheim-Schleckheim III  8:4
Mo. 20.09.2010 19:30 DJK Nütheim-Schleckheim III TSV Kesternich III  8:4
Fr. 01.10.2010 20:00 TuRa Monschau DJK Nütheim-Schleckheim III  1:8
Fr. 29.10.2010 19:30 SuS Borussia Brand V DJK Nütheim-Schleckheim III  8:5
Di. 02.11.2010 19:30 TTC Justiz Aachen IV DJK Nütheim-Schleckheim III  1:8
Mo. 08.11.2010 19:30 DJK Nütheim-Schleckheim III TV Roetgen  8:0
Do. 18.11.2010 19:30 ASV SR Aachen DJK Nütheim-Schleckheim III  2:8
Mo. 22.11.2010 19:30 DJK Nütheim-Schleckheim III FC Germania Vossenack II

8:4

Mi. 01.12.2010 20:00 DJK Arminia Eilendorf IV DJK Nütheim-Schleckheim III  8:2
 
Termin HeimVereinName GastVereinName Ergebnis
15.01.2011 16:00 TSV Kesternich DJK SG Nütheim-Schleckheim 1:8
17.01.2011 19:30 DJK SG Nütheim-Schleckheim SV SF Hörn 3:8
31.01.2011 19:30 DJK SG Nütheim-Schleckheim TuRa Monschau 8:1
21.02.2011 19:30 DJK SG Nütheim-Schleckheim DJK Arminia Eilendorf 2:8
28.02.2011 19:30 DJK SG Nütheim-Schleckheim VfL SuS Borussia Aachen-Brand 4:8
14.03.2011 19:30 DJK SG Nütheim-Schleckheim TTC Justiz Aachen 8:0
25.03.2011 20:00 TV Roetgen DJK SG Nütheim-Schleckheim 2:8
28.03.2011 19:30 DJK SG Nütheim-Schleckheim ASV Schwarz-Rot Aachen 8:5
08.04.2011 19:30 FC Germania Vossenack DJK SG Nütheim-Schleckheim

 


DJK Nütheim- Schleckheim III - ASV SR Aachen    8 : 5
 
Geschlossene Mannschaftsleistung gegen starken Gegner
 
 
Vierter gegen den Fünften. Allein der Tabellenstand versprach ein spannendes Duell
und es sollte auch so kommen.
Nach den Doppeln und dem 1. Einzeldurchgang stand es 3:3 und es deutete vieles
auf ein Unentschieden hin.
Dann konnten Ahmed und Gerd beide ihre Einzel gewinnen
Roland verlor sein 2. Spiel, aber Herbert hielt unseren Vorsprung durch seinen Sieg.
In den Überkreuzspielen konnte Roland abermals nicht gewinnen und so machten
Ahmed und Gerd den Sieg perfekt.
Erwähnenswertes:
Von 5 Fünfsatzspielen gewann nur Ahmed seins und avancierte mit 3 gewonnenen
Einzeln zum besten Mann.
Herbert verlor 9:11 im Fünften und konnte auch diesmal nicht den Fluch besiegen.
Gerd musste zum ersten mal in dieser Saison sein 3, Einzel bestreiten.
Herbert, Roland und Gerd können sich seit diesem Abend  Wetten-Besieger- Bezwinger
nennen.(Die Nr. 4 von Schwarz- Rot konnte den seit Jahren unbesiegten Spieler Wetten von
Borussia Brand schlagen)
 

TV Roetgen - DJK Nütheim- Schleckheim III    2:8 
 
Mit dem letzten Aufgebot schwer erkämpfter Sieg.....
 
 
Herbert mailte, dass Albert sich darauf einstellen sollte für ihn zu spielen, da er starke Schmerzen am rechten Daumen hat.
Albert fühlte sich aber auch nicht ganz fit
Gerd konnte sein rechtes Bein nicht belasten, weil wieder einmal sein Knie Probleme machte.
Ahmed war stark erkältet.
Unsere Hoffnung ruhte also auf unseren Jüngsten, Roland.
Beim Treffen stellte sich heraus, dass Roland auch nicht 100%ig auf dem Damm war und Ahmed abgesagt
hat. So traten wir notgedrungen mit mehr, oder weniger 4 angeschlagenen Spielern an.
Beim Spiel selbst glänzten alle mit starkem Siegeswillen und hielten durch.
Gerd/Herbert konnten ihr Doppel nach 1:7 Rückstand im Fünften noch drehen.
Roland/Albert gewannen souverän.
Roland gewann gegen die Nr. 1 nach starkem Spiel, holte sich aber gegen die Nr. 2 eine echte Klatsche ab.
Gerd schlug sich wacker und gewann gegen die Nr. 2 klar, verlor aber knapp gegen die Nr. 1 mit 13:15
im letzten Satz durch einen unerreichbaren Netzball.
Herbert ließ seinen beiden Gegnern keine Chance.
Abert gewann sein erstes Einzel im 5. Satz und zeigte mal wieder Nervenstärke.
Mal sehen wer Montag einsatzfähig ist........ 
 

DJK Nütheim- Schleckheim III - TTC Justiz Aachen IV    8:0
 
Kurz und schmerzlos
 
Das Spiel gegen den Tabellenletzten war eine klare Angelegenheit.
Erwähnenswert ist:
 
Albert verteidigte seine 0 mit 11:8 im fünften Satz.
Roland lag im 1. Satz 2:8 zurück, wobei die 2 Punkte  auch
noch Netzbälle waren. Er gewann das Spiel aber mit 3:1.
Gerd hatte in seinem 2. Einzel so viel Spass, dass er nicht genug
davon bekam. So wurde der letzte Satz erst bei 20:18 beendet.
Insgesamt gaben wir nur 6 Sätze ab.
 

DJK Nütheim- Schleckheim III  -  SUS Borussia Brand V  4 - 8
 
Starke Leistung wurde nicht belohnt
 
Es ist  in dieser Saison einfach wie verhext. Wie schon im Hinspiel hatten wir auch dieses mal
das Gefühl,  es war mehr drin. Die beiden knappen Spiele gingen äußerst unglücklich an Brand.
In den Doppeln starteten wir mal wieder mit 1:1.
Im oberen Paarkreuz gingen beide Einzel an den Gegner, wobei Gerd der ungeschlagenen Nr. 1
des Gegners das Leben sehr schwer machte, aber leider seine Chance nicht nutzte.
Im unteren Paarkreuz sah es lange danach aus, dass wir ausgleichen können. Roland gewann 3:0.
Herbert schlug beim Stand von 9:9 im fünften Satz einen tollen Angriffsball, aber sein Gegenspieler
brachte den Ball mit einem Sonntagsschlag unerreichbar zurück und gewann auch das Spiel.
Spielstand statt 3:3 nur 2:4.
Ahmed und Gerd sind in der Rückrunde auf der Suche nach ihrer Form und blieben ohne Punkt-
gewinn.
Roland und Herbert machten es vor, wie es richtig geht und beide gewannen 3:0.
Spielstand 4:6.
In den Überkreuzspielen verlor Ahmed gegen die Nr. 3 mit 0:3.
Das letzte Spiel von Roland gegen die Nr. 1 war der glanzvolle, aber erfolglose Abschluss des
Abends. In einem hochklassigen Einzel war Roland ganze 2 Punkte von der Sensation entfernt
Beim Stand von 9:9 im Fünften tänzelte der Ball auf der Netzkante, fiel aber wieder auf Rolands
Spielfeld zurück.
Nach dieser Niederlage können wir nun den Rest der Saison ganz entspannt angehen, denn
mehr als ein Mittelfeldplatz scheint nicht mehr erreichbar.
Es bleibt zu bemerken, dass das Spiel in einer sehr freundschaftlichen Atmosphäre stattfand,
in der auch noch Zeit zum scherzen war.
 

DJK Nütheim-Schleckheim III - DJK Arminia Eilendorf IV    2 - 8 
 
Gegen bärenstarke Eilendorfer keine Chance....
 
 Wir starteten recht ordentlich in den Doppeln mit 1:1. Ahmed/Roland spielten
phasenweise klasse Tischtennis und gewannen. Gerd/Herbert konnten an diesem
Abend nicht ganz ihr Topniveau bringen und verloren.
Die Einzel wurden alle klar verloren. Roland konnte als einziger sein 2. Spiel gewinnen
und war einmal mehr der beste Mann. Nach dem verlorenen Spiel um den 3. Platz
gegen Hörn ist etwas die Luft raus. Nun heisst es die letzte Chance gegen Brand
nutzen und doch noch den 3. Platz zu erobern, was jedoch mehr als schwer werden
wird. Festzustellen bleibt, dass die ohnehin schon sehr starken Gegner Hörn, Brand
und Eilendorf sich in der Rückrunde noch weiter verstärkt haben. Leider ist dies bei
uns personell nicht möglich.
 

 DJK Nütheim- Schleckheim III - TuRa Monschau 8:1  

 Forscher Auftritt                                                        
                                                                          
Nach unserer Niederlage gegen Hörn war nun Wiedergutmachung angesagt. Unser Gegner
trat diesmal in Bestbesetzung an. Ahmed/Albert gewannen gegen Doppel 2 mit 3:0 und Gerd/Herbert gegen Doppel 1 mit 3:1, wobei beide Doppel ihr ganzes Können aufbieten 
mussten. In den Einzeln konnte nur Ahmed gegen die starke Nr. 1 nicht gewinnen.                                                        
Herbert packte wieder seine Keule aus und gewann beide Spiele. Albert stemmte sich mit aller Macht gegen die Niederlage und rang seinen Gegner nieder.                                               
Gerd brachte seine spielerisch beste Saisonleistung und ließ seinen Gegnern keine Chance.                                             
Diese Leistung gibt wieder Hoffnung doch noch den 3. Platz verteidigen zu können.                


DJK Nütheim-Schleckheim III  -  SV Sportfreund Hörn III   3 - 8
 
 Doppel Top     Einzel Flop
  
Es fing vielversprechend an und endete mit mit der höchsten Niederlage.
Unsere Doppel Gerd/Herbert und Ahmed/Roland gewannen jeweils mit 3:1 nach
vorzüglicher Leistung. Damit war unser Pulver auch schon fast verschossen.
Roland konnte als einziger ein Einzel gegen die Nr. 3 gewinnen.
Herbert hatte gegen die Nr. 3  auch eine Siegchance, konnte aber eine
7:1 Führung im 5. Satz nicht ins Ziel bringen. Roland führte gegen die Nr. 1 ebenfalls
im 5. Satz deutlich, bekam dann aber den berühmten "Eisenarm" und zog den
kürzeren. Alle anderen Einzel wurden klar verloren. Im Gegensatz zu unserem
Gegner konnten wir als Mannschaft an diesem Abend nicht unsere Bestleistung abrufen
und verloren, auch in dieser Höhe, verdient. Nun wird es schwer den 3. Platz zu
verteidigen.
 

TSV Kesternich III - DJK Nütheim-Schleckheim III   1 : 8
 
 
Klasse Start in die Rückrunde
 
Wir fuhren mit großem Respekt nach Kesternich, da wir ohne unsere Nr. 1 und 4
antreten mussten. Der Tenor war vor dem Spiel, dass wir mit einem 8:6 mehr als
zufrieden gewesen wären, da wir schon im Hinspiel komplett nur knapp gewannen.
Unsere Sorgen waren unbegründet.
Wir starteten in den Doppeln mit 1.1. Roland/Norbert gewannen klar gegen das
Doppel 2 des Gegners. Gerd/Albert mussten sich dem Doppel 1, nach
hartem Kampf, knapp mit 3:2 geschlagen geben.
Die Einzel wurden alle mehr, oder weniger, sicher gewonnen. Gerd musste als
einziger in den 5. Satz, gewann diesen aber sicher mit 11:4.
Roland war an drei Punkten beteiligt und somit der beste Mann.
Norbert war einmal mehr der perfekte "Ersatzspieler".
Albert wahrte seinen Nimbus der Unbesiegbarkeit und ist weiter ungeschlagen.
Unser Kapitän Herbert rief kurz vor Spielschluss an, um sich über den Spielstand zu
informieren. Dies gab uns zum Schluss noch mal einen extra Schub und Herbert konnte
sich bei unserem Rückruf mit uns über den Sieg freuen.
Montag geht es gegen Hörn, die den ungeschlagenen Spitzenreiter einen Punkt abtrotzten,
um die Verteidigung des 3. Tabellenplatz.
 

DJK Arminia Eilendorf IV - DJK Nütheim-Schleckheim III    8:2
 
Etwas unter Wert verkauft.....
Wir fuhren als klarer Außenseiter nach Eilendorf, jedoch waren wir gewillt unsere Haut so
teuer wie möglich zu verkaufen.
In den Doppeln fing es auch nicht schlecht an. Ahmed/Roland verloren zwar recht deutlich
mit 3:1, aber Gerd/Herbert konnten nach spielerich und kämpferich starker Leistung den
Gegner niederringen. Dann der Schock! Gerd verletzte sich beim Stand von 3:0 im 1. Satz
 am linken Knie und humpelte sich durch den Rest des Spiels. Dies war besonders bedauerlich,
da sein Gegner, mit einer 18:1 Bilanz, auch gesund nur schwer zu schlagen gewesen wäre.
Aber Gerd machte das Unmögliche möglich und deklassierte die Nr. 1 klar mit 3:0. Ahmed
war gegen die Nr. 2 ohne Chance.
Zwischenstand 2:2.
Roland und Herbert gaben " Alles", jedoch sollte es an diesem Abend einfach nicht klappen,
wobei Roland sogar einen 2:0 Vorsprung vergab.
Ahmed verlor auch sein 2. Einzel ohne echte Chance.
Gerds Verletzung wurde durch Herberts Wundersalben etwas gelindert, jedoch reichte es
in seinem Einzel nicht ganz zum Sieg, da sein Gegner auch noch mit dem ein, oder
anderem Netzball gesegnet war.
Roland vergab auch in seinem 2. Einzel eine 2:0 Führung und Herbert verlor ebenfalls
sehr knapp.
Es hätten einige Spiele sicherlich auch anders laufen können, aber man muss fairer Weise
zugeben, dass der Gegner an diesem Abend etwas stärker war.
Fazit der Vorrunde: Nachdem klar war, dass Borussia Brand und Eilendorf in unserer
Gruppe sind, konnte unser maximal Ziel nur der 3. Platz sein. Dies haben wir, nach
holprigen Start, erreicht. Jeder einzelne hat sich im Verlaufe der Vorrunde gesteigert.
Ahmed spielte eine seiner besten Halbserien, mit teilweise klasse Matches.
Gerd ist nun am Ende der Vorrunde, nach all seinen Verletzungen und Schlägerwechseln,
wieder auf altem Niveau.
Roland bekam der Wechsel in eine stärkere Mannschaft sehr gut und er wird sicher nicht
mehr lange in der 3. Kreisklasse spielen.
Herbert spielte eine ordentliche Vorrunde und ist immer für eine Überraschung gut.
Albert war da, als er gebraucht wurde und ist als Einziger ungeschlagen!
Unser Ziel ist es, den 3. Platz zu verteidigen und eventuell die beiden Ersten etwas
zu ärgern.
Die ein, oder andere, herausragende Leistung wurde sicherlich auch durch den guten
Teamspirit erzielt.
 

DJK Nütheim - Schleckheim III - FC Germania Vossenack II    8:4
 
Wieder starke Teamleistung
 
Es war das erwartet schwere Spiel, aber bei der Konstellation 3. gegen 4. war es
auch nicht anders zu erwarten.
Es begann ausgeglichen mit 1:1 in den Doppeln, wobei diesmal Gerd/Herbert das
glücklichere Ende auf ihrer Seite hatten.
In dem oberen Paarkreuz zeigten Ahmed und Gerd keine Schwächen und siegten
ungefährdet jeweils 3:1.
Roland fertigte die Nr. 4 des Gegners mit 3:0 problemlos ab. Herbert hatte die
vielleicht schwerste Aufgabe in seinem ersten Spiel, denn die Nr. 3 des Gegner
kam mit einer 10:1 Bilanz. Um so erstaunter war sein Gegner, dass er 2:0 im
Rückstand lag. Leider verlor Herbert noch im 5. Satz  äußerst unglücklich 10:12,
nach einer erstaunlich guten Leistung. Schade!
Zwischenstand 4:2.
Im oberen Paarkreuz ließen Ahmed und Gerd wieder mal nichts anbrennen und
gewannen ihre Spiele deutlich.
Nun hatte Roland die schwere Aufgabe gegen die Nr. 3. Leider verlor er jeweils
ganz knapp in 3 Sätzen.
Herbert war noch platt von seinem 1. Einzel und verlor deutlich 3:0.
Zwischenstand 6:4.
Nun musste Ahmed gegen die starke Nr. 3 ran und Roland gegen die Nr. 1.
Eine kritische Situation, in der das Spiel noch einmal kippen konnte.
Doch die Sorgen waren unbegründet, denn Ahmed besiegte seinen Gegener
im besten Spiel des Abends glanzvoll mit 3:1.
Roland setzte den Schlusspunkt und gewann nach bärenstarker Leistung 3:0.
Nach diesem Sieg im Verfolgerduell haben wir in der Hinrunde den 3. Platz
sicher und fahren entspannt und voller Vorfreude nächste Woche nach
Eilendorf.
 
 

ASV SR Aachen - DJK Nütheim-Schleckheim III    2 - 8
 
Kampfkraft...   Siegeswille....  Nervenstärke......
 
In dieser kleinen, schummrigen Halle bei "Schwarz-Rot" hatte auch schon unsere 2. Mannschaft
nicht nur siegreiche Schlachten zu überstehen. Also waren wir auf einen harten Gegner, der schon seit
Jahrzehnten mit der gleichen Besetzung spielt, eingestellt.
Auf Grund unserer letzten Siege gingen wir mit gesteigertem Selbstvertrauen in das schwere
Auswärtsspiel.
In den Doppeln starteten wir mit 1.1, wobei Gerd/Herbert gemeinsam ihr 1. Spiel verloren. Für Gerd
war es sogar, nach zuvor 18:0 Sätzen mit Ahmed und Herbert, der 1. Satzverlust.
In den Einzeln boten alle 4 eine starke Leistung, wobei Herbert  gegen die Nr. 3 des Gegners nicht
richtig ins Spiel fand und verlor.
Bemerkenswert war, dass Gerd einen 10:4 Rückstand noch drehen konnte.
Eine  Lehre für die Nr. 4 des Gegners war, ärgere nie Herbert!!
In einem, im Grunde, schon verlorenem Spiel, gab Herberts Gegner einen blöden Kommentar ab.
Dies geschah nach seinem 4. Fuchs in diesem Satz. Dies hatte zu Folge, dass man bei Herbert
das "Weiße" in den Augen sah und er mit der doppelten Dosis  Adrenalin seinen Gegner noch
nieder rang.
Inzwischen macht der Blick auf die Tabelle richtig Spaß.
Montag folgt das wohl vorentscheidende Siel um den 3. Tabellenplatz gegen Vossenack.
 
 

DJK Nütheim-Schleckheim III  -  TV Roetgen      8:0
 
Dickes Ausrufezeichen gesetzt.....
 
Wir rechneten mit einem Gegner auf Augenhöhe, aber der Reihe nach.
Die Umstellung der Doppel scheint sich langsam bezahlt zu machen, denn in der
Besetzung Ahmed/ Roland und Gerd/Herbert haben wir nun zwei Doppel, die
an guten Tagen jeden schlagen können. So gaben nur Ahmed/Roland einen Satz ab
und wir führten 2:0.
Ahmed gewann gegen die Nr. 2 nach den knappen beiden ersten Sätzen den 3.
deutlich. Gerd gewann, nach verlorenem 1. Satz die nächsten 3 Sätze ungefährdet.
Roland verlor ebenfalls seinen 1. Satz, um die restlichen klar zu seinen Gunsten zu
entscheiden.
An diesem Abend musste man besonders vor Herbert den Hut ziehen, der sich
im Verlaufe des Tages überraschend einem chirurgischen Eingriff unterzog und
trotzdem wie ein junger Gott spielte. Viele hätten in dieser Situation sicher nicht
zur Verfügung gestanden. So etwas nennt man im besten Sinne mannschaftsdienlich.
Ahmed gewann sein Spiel gegen die gute Nr. 1 mit 3:2. Er hatte die beiden ersten Sätze
bereits verloren, konnte jedoch mit einer Energieleistung das Ding noch drehen.
Gerd gewann auch sein 2. Spiel sicher mit 3:0 und machte an diesem Abend wohl
sein bestes Saisonspiel.
Nach dieser mehr als überzeugenden Mannschaftsleistung, die eventuell auch durch
die moralische Unterstützung Alberts zustande kam, gehen wir gestärkt in die restlichen
Partien.
 

TTC Justiz Aachen IV - DJK Nütheim-Schleckheim III    1 - 8
 
Klarer Sieg!
 
In diesem Spiel mussten wir das erste mal in dieser Saison mit Ersatz antreten.
Mit Norbert hatten wir aber einen guten Vertreter gefunden (danke Norbert).
Norbert suchte sich als Doppelpartner Roland aus und gewann mit ihm gegen
Doppel 2 knapp, aber letztendlich doch sicher 3.1 Ahmed und Gerd gewannen
ihr Doppel 3.0.
Die Einzel wurden alle locker mit 3.0 gewonnen, allein Norbert und Gerd machten
es spannend. Norbert gewann knapp im 5. Satz, Gerd verlor, wie schon in Monschau,
im 5. Satz mit 14:12 und gab damit den einzigen Punkt ab, über den sich sein Gegen-
spieler sehr freute.denn es war sein 1. Sieg in dieser Saison.
Am Montag wartet mit Roetgen ein anderes Kaliber, das uns alles abverlangen wird.
An dieser Stelle noch:
Albert, gute Besserung!!!
 

Borussia Brand V - Nütheim - Schleckheim III    8 - 5
 
 
Nach großem Kampf knapp verloren, bärenstarkes "unteres Paarkreuz"
 
Um gegen einen, im Vorfeld, übermächtigen Gegner bestehen zu können, stellten wir unsere Doppel um. Es spielten diesmal Ahmed/ Roland sowie Gerd/Herbert. Ahmed/Roland konnten die Überraschung gegen das sehr starke Doppel 1 von Borussia allerdings nicht schaffen und verloren deutlich 3:0. Gerd/Herbert machten mit einem ebenso klaren 3:0 gegen Doppel 2 den Ausgleich.
Gerd musste nun gegen den erfolgreichsten Spieler der Klasse ran. Nach sehr starkem Spiel vergab Gerd,  beim Stand von 1:1 und 10:8 Führung im 3. Satz,  2 Satzbälle und verlor 13:11. Den 4. Satz verlor er ebenfalls.  Ahmed verlor gegen die Nr. 2 die beiden ersten Sätze sehr deutlich. Im 3. Satz musste er sich nach hartem Kampf 19:17 geschlagen geben.
Herbert startete gegen die Nr. 3 erfolgreich und gewann den 1. Satz knapp. In den nächsten 3 Sätzen fanden  leider  seine gefürchteten Angriffsgranaten nicht mehr ihr Ziel und er verlor mit 3:1. Roland gewann gegen die Nr. 4 souverän 3:0.
Ahmed hatte gegen die sehr starke Nr 1. keine Chance und verlor 3:0. Gerd führte, nach verlorenem 1. Satz, im 2. Satz 10:6 und verspielte den Vorsprung leider noch, so dass auch er sein Spiel verlor.
Nun kam die Stunde des "unteren"  Paarkreuzes. Roland besiegte die starke Nr. 3 in seinem besten Saisonspiel mit 3:1. Gegen die Nr. 4 kamen Herberts Schmetterbälle wie im Training und sein Gegner hatte keine Chance.
Zwischenstand vor den Überkreuzspielen 6:4 für Brand.
Ahmed spielte stark gegen die Nr. 3 und gewann sicher 3:1. Roland konnte seinen Aufwärtstrend gegen die Nr. 1 weiter fortsetzen und spiele wiederum klasse, jedoch war sein Gegner noch etwas cleverer und er verlor 3:1.
Herbert hatte gegen die an diesem Tag ungewöhnlich starke Nr. 2 keine Chance und wir verloren somit 8:5.
Nach unserer bisher stärksten Saisonleistung verloren wir recht unglücklich. Wir gehen allerdings mit Zuversicht in die nächsten Begegnungen.
 

TuRa Monschau - DJK Nütheim-Schleckheim III 1 - 8
 
Echter Kantersieg......
 
Erstmalig in dieser Saison gingen wir mit einem 2 zu 0 Vorsprung aus den Doppeln,  wobei Albert/ Ahmed und Herbert/Gerd auch spielerisch zu gefallen wussten.
Unsere Überlegenheit in den Doppeln setzte sich auch in den Einzeln fort. Die 6 Siege wurden jeweils souverän 3 zu 0 gewonnen, so dass Gerds Niederlage (14 - 12 im fünften Satz) zu verschmerzen war. Nun freuen wir uns auf unsere nächste Partie gegen den Serienmeister der letzten Jahre Borussia Brand, der vorherige Saison ohne Verlustpunkt durchkam.
PS: Herberts frühere Mitgliedschaft bei den Pfadfindern zahlte sich endgültig aus, denn der Rest der Mannschaft würde wahrscheinlich immer noch die Halle (in der noch keiner von gespielt hatte) suchen........
In einer gemütlichen Eifeler Kneipe glänzten wir mit gut erzählten Witzen, wobei sich der ein, oder andere heimlich dachte "Alter Witz, wie oft erfreutest du uns schon" ........
 

DJK Nütheim-Schleckheim III  -  TSV Kesternich III    8 - 4
 
Geschlossene Mannschaftsleistung...
 
Wie im ersten Spiel starteten wir wieder mit 1 zu 1 in den Doppeln, wobei Gerd/Ahmed souverän 3 zu 0 gewannen, aber Herbert/Roland eine 2 zu 0 Führung noch aus der Hand gaben. Im oberen Paarkreuz gewannen Ahmed und Gerd sicher ihre Spiele. Roland und Herbert stellten nach dem 1. Satz fest, dass sie gegen den falschen Gegner spielten. Das schien die beiden so zu irritieren, dass jeweils 2:3 verloren wurde. Oben wurde danach unentschieden gespielt und es stand 4:4. Das untere Paarkreuz konnte nun auftrumpfen und auch die Überkreuzspiele wurden von uns klar gewonnen. Somit konnten wir uns über unseren 1. Sieg freuen.

SV Sportfreunde Hörn III - Nütheim -Schleckheim III  8 - 4
 
Klassischer Fehlstart...
 
Es fing in den Doppeln wie geplant mit 1 zu 1 an, doch dann gingen die ersten 5 (!) Einzel an den Gegner. Ahmed verlor seine beiden Spiele jeweils im 5. Satz sehr unglücklich mit 2 Punkten Unterschied. Die anderen Einzel waren relativ eindeutig und so stand es völlig unerwartet 6 zu 1 für Hörn.
Nach diesem Schock erholten wir uns und Gerd gewann locker gegen Ferdi 3 zu 0. Herbert und Roland konnten ihre Einzel jeweils, nach guter Leistung, mit 3 zu 1 gewinnen. Nun stand es nur noch 6 - 4 und ein Unentschieden schien nicht mehr ausgeschlossen.
Fehlte Ahmed in seinen ersten beiden Einzeln etwas Glück, kam nun noch etwas Pech in Form von Kantenbällen des Gegners dazu und er verlor auch sein 3. Einzel im 5. Satz. Das war bitter und leitete endgültig unsere Niederlage ein, da Roland gegen die Nummer 1 des Gegners noch etwas überfordert war.
 
Doppel: Gerd/Ahmed 1:0,   Herbert/Roland 0:1
Einzel: Ahmed 0:3, Gerd 1:1, Roland 1:2, Herbert 1:1